• +49 (0) 5023 9801 50
  • info@stahlbeton-albert.de

Grundlagen

Produziert werden fast ausschließlich Betonfertigteile (Verblendstürze, Verblendfensterbänke etc.) für den Fassadenbau.
Alle Fassadenfertigteile haben in der Regel einen Betonkern (min. C 35/45) mit min. Dicke = 8,0 cm, schlaffer Bewehrung  (B 500) und einem Ziegelvorsatz von min. d = 2,0 cm.

Die vorbenannte  Betongüte ist erforderlich, um die Mindestbetonüberdeckung gemäß DIN EN 206-1/DIN 1045-1 einhalten zu können.
Folgende Expositionsklassen, in Abhängigkeit von der Betondeckung Cnom, können ausgeführt werden: XC4, XD2, XS2, XF2, XA2, (WA).

Fertigteilstürze mit einem Normalquerschnitt von b/h = 11,5/24,0 cm sollten eine Gesamtlänge von 3 m, und Fassadenplatten mit einer Gesamtdicke von 11,5 cm eine Größe von 6 qm nicht überschreiten.  Längere bzw. größere Fertigteile sind bei stärkeren Querschnittsabmessungen, entsprechend den statischen Vorgaben, möglich.

Scroll Up